Im Handel mit welchen Ländern entstehen Überschüsse bzw. Defizite?

2016 erzielte Deutschland Außenhandelsüberschüsse in Höhe von insgesamt 252 Milliarden Euro. Mehr als ein Drittel dieser Überschüsse wurden im Handel mit Großbritannien und den USA erwirtschaftet. Ein nennenswertes Außenhandelsdefizit hat Deutschland nur gegenüber China.

Quellen: Destatis, eigene Berechnungen

Die Aufgliederung nach Warengruppen zeigt sehr deutlich, dass der hohe Überschuss in erster Linie durch den Export von Maschinen und Fahrzeugen zustande kommt. Ein wichtiger Faktor sind auch chemische Erzeugnisse. Dagegen bilden Roh- und Brennstoffe den größten Defizit-Posten. Das aus dieser Warengruppe resultierende Defizit wird jedoch seit einigen Jahren kleiner, was primär auf die fallenden Rohstoffpreise zurückzuführen sein dürfte.

Quellen: Destatis, eigene Berechnungen